Referenten

» Dr. Matthias Lederer,
Leiter Vorentwicklung und Strategie,
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

» Dr. Markus Kliffken,
Mitglied der Geschäftsleitung,
BPW Bergische Achsen AG

» Boris Grundl,
Der Menschenentwickler.
Leadership heißt, Menschen groß zu machen.

» Dr. Carsten Gundlach,
Project Manager Global Excellence,
SMA Solar Technology AG

» Jens Plotzki,
Head of Project Management & Business Excellence,
Danfoss GmbH

» Richard Ongherth,
Geschäftsführer Technik und Produktion,
KACO GmbH + Co. KG

» Markus Lippert,
Leiter Produktlinie Schubmaststapler,
JUNGHEINRICH AG

» Christoph Behncke,
Projektleiter Entwicklung Schubmaststapler,
JUNGHEINRICH AG

» Martin Eisele,
IT Architect,
DAIMLER AG

» Nina Bauer,
Strategic Product Platforms,
Linde Material Handling GmbH

» Dr. Stefan Engleder,
CEO,
ENGEL HOLDING

» Dr. Bernd Last,
Director Engineering Appliance Europe,
DIEHL AKO Stiftung & Co. KG

» Dr. Klaus Orth,
VP, Head of Development, Business Unit Digital Systems,
OSRAM GmbH, Munich

» Axel Schröder,
Geschäftsführer,
AS&P UNTERNEHMENSBERATUNG

AGILE-DAY

DAS GRÖSSTE TOP-MANAGEMENT-EVENT IN AUTOMOTIVE, ELEKTRONIK, MASCHINENBAU

DAS GRÖSSTE TOP-MANAGEMENT-EVENT IN AUTOMOTIVE, ELEKTRONIK, MASCHINENBAU


Ein Entwicklungsteam eines LKW-Zulieferers unter-schreitet die zuvor für unmöglich gehaltenen Herstell-kostenziele und schafft pünktlich den Messetermin, an den keiner mehr geglaubt hatte – obwohl ein Kollege krankheitsbedingt ausgefallen war. Das Team eines Luftfahrzeugzulieferers benötigt weniger Kapazität als zuvor geplant, ist früher fertig und beginnt mit Entwicklungsarbeiten, die erst für das nächste Jahr geplant waren. Beider Erfolgsgeheimnis heißt AGILE.
Im Fußball gewinnt, nach roter Karte, ein Team mit 10 gegen 11 Spieler. Wie das geht? Menschen, die etwas unbedingt erreichen wollen, wachsen über sich hinaus. Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt in der Verkettung von klaren, sinnvollen Zielen mit Teams, die sich selbstbestimmt Ziele setzen und mit kurz getakteten Zyklen, die Erfolge früher sichtbar machen. Hinzu kommen regelmäßige Reviewmeetings, in denen die Teams Prozessverbesserungen beschließen und umsetzen. Vor allem aber eines sorgt für den Erfolg: Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit haben. Agile Teams lachen mehr, sie sind lauter. So viel Freude weckt Begeisterung und die Aufmerksamkeit von anderen, die sich fragen, was es mit diesem AGILE auf sich hat und wie sich das in ihrem Bereich umsetzen lässt.

AGILE ist ein sehr disziplinierter Ansatz, der Teams zu Hochleistungsteams werden lässt. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist die richtige Führung. Richtig führen heißt: 1. Ziele setzen, 2. Freiraum geben, 3. Feedback geben – und dies alles im richtigen Rhythmus. Ob aus einem Team ein Hochleistungsteam wird, hängt vom Management ab: Es muss dazu bereit sein, vor allem den «Freiraum» richtig dosiert zu gewähren. Fest definierte Zwei– Wochen Sprints und die Installation eines Agile-Coaches sind dafür Voraussetzung.

Entscheidend aber ist: kein Chef im Team! Das sogenannte Product-Owner Team (POT) enthält bereits die «Chefs». Vertreter aus Markt, Technik und Projektleitung sind Mitglieder des POT.

Derzeit führen viele Unternehmensbereiche AGILE in ihren Projekten ein – mit sehr großem Erfolg. Und viele Manager fragen sich, wie das denn wohl außerhalb von Projekten liefe? Einige unter ihnen schließen sich mit ihrer nächsten Ebene zu einem «Führungsteam» zusammen. Sie überlegen, AGILE auch in der Zusammenarbeit ihrer Ebenen einzuführen. Dafür nutzen sie Planungsmeetings, in welchen sie sich Zwei-Wochen-Ziele vornehmen und diese «Sprints» nennen. Sie sorgen für ein tägliches 15-Minuten-Stand–up-Meeting, in welchem sie sich gegenseitig über den Fortschritt ihrer Arbeit informieren, sie beschreiben und kleben Post-its an ein AGILE-Board. Die Folge: Sie schaffen mehr und sind pünktlicher. Diese Erfolge beflügeln, sie machen Spaß. Die Mitarbeiter der folgenden Hierarchieebene spüren diese engere Abstimmung und die verbesserte Beziehung untereinander. Das färbt auch auf deren Arbeitsweise ab, so dass auch die Mannschaft darunter zusehends stärker zusammenwächst, und so weiter…. All dies vereinfacht wiederum die Führungsarbeit und spiegelt positive Energie zurück – diese Erfolgsspirale «wendelt» sich nach oben weiter.

Fazit: AGILE ist ein konkreter und disziplinierter Führungsrhythmus. Er ist keineswegs ausschließlich auf Projektteams anwendbar, sondern auch für die Arbeit im Führungsteam jeder Ebene. Unternehmen, die AGILE leben, werden schneller, zuverlässiger und leistungsstärker. Sie wollen nie wieder aufhören damit, denn es macht mehr Spaß.

Gaszähler-Werkstatt in MÜNCHEN

1906 erbaut, diente die alte Gaszählerwerkstatt den Stadtwerken bis 1967 als Montagehalle.Das Denkmalgeschützte Gebäude im Münchner Norden verzaubert durch seinen industriellen Charme. Nach behutsamer Renovierung und stilvollem Umbau entstand eine vielseitige Veranstaltungslocation. Der architektonisch beeindruckende Kustermanndachstuhl, ein stählernes Fachwerk, gilt als typisch für den Baustil der Industriezeit.

ADRESSE / KONTAKT

Gaszähler-Werkstatt
Agnes-Pockels-Bogen 6
80992 München

Zur Webseite

TAGESABLAUF
17. OKTOBER 2017

08:30 Uhr
Begrüßung


08:40 Uhr
Keynote „Menschen größer machen“,
Axel Schröder, Geschäftsführer, AS&P Unternehmensberatung


09:40 Uhr
Pause & Networking


10:00 Uhr

Forum 1 (3 Räume à 2 Referenten)

Automotive

> Wie agil ist Porsche? Dr. Matthias Lederer, Leiter Vorentwicklung und Strategie, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

> AGILE im Sondermaschinenbau – Mut zur Mutation? Richard Ongherth, Geschäftsführer Technik und Produktion, KACO GmbH + Co. KG

Maschinenbau

> Titel folgt… Jens Plotzki, Head of Project Management & Business Excellence, DANFOSS GmbH

> Einführung agiler Methoden in der Fahrzeugentwicklung: Ein Baustein für den Projekterfolg
Markus Lippert, Leiter Produktlinie Schubmaststapler; JUNGHEINRICH AG
Christoph Behncke, Projektleiter Entwicklung Schubmaststapler, JUNGHEINRICH AG

Elektronik

> AGILE@SMA – In Innovationsprojekten Unmögliches möglich machen Dr. Carsten Gundlach, Project Manager Global Excellence, SMA Solar Technology AG

> Titel folgt… Inhalte folgen…


11:30 Uhr
Pause & Networking


11:50 Uhr
Keynote „Agilität und Selbstverantwortung“, Boris Grundl


12:50 Uhr
Mittagessen


14:00 Uhr
AGILE beyond pilots


15:15 Uhr
Pause & Networking


15:30 Uhr

Forum 2 (3 Räume à 2 Referenten)

Automotive

> Agile kontinuierliche Entwicklung – ein hybrider Ansatz auf dem Weg der Einführung Dr. Markus Kliffken, Mitglied der Geschäftsleitung, BPW Bergische Achsen AG

> Titel folgt… Martin Eisele, IT Architect, DAIMLER AG -angefragt-

Maschinenbau

> Resümee nach 2 Jahren AGILE – Von Höhen und Tiefen, Kritik und Überzeugung. Nina Bauer, Strategic Product Platforms, Linde Material Handling GmbH

> Erfolge und Herausforderungen des agilen Innovationsmanagements bei einem Maschinenbauunternehmen Dr. Stefan Engleder, CEO, ENGEL HOLDING

Elektronik

> Anwendung eines skalierbaren agilen Methodenbaukasten zur Entwicklung mechatronischer Steuerungen und Benutzerschnittstellen Dr. Bernd Last, Director Engineering Appliance Europe, DIEHL AKO Stiftung & Co. KG

> Hybrid Agile Product Development in Electronics Dr. Klaus Orth, VP, Head of Development, Business Unit Digital Systems, OSRAM GmbH, Munich


16:50 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung


17:00 Uhr
Ende

16. Oktober 2017 | Warm-up! | 19:00 Uhr in der GASZÄHLER WERKSTATT

AGILE-DAY – DAS GRÖSSTE TOP-MANAGEMENT-EVENT IN AUTOMOTIVE, ELEKTRONIK, MASCHINENBAU

Eine Veranstaltung für das Top-Management.
Diese Veranstaltung ist speziell für Vorstände, Geschäftsführer und CTOs konzipiert.
Teilnahmekosten 1980,- € zzgl. Mwst.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Susanne Neubecker, Marketing und Veranstaltungen,
AXEL SCHRÖDER UNTERNEHMENSBERATUNG
Robert-Bosch-Str. 14, Telefon +49 8104 88 919 10, Fax +49 8104 88 919 45
anmeldung@fue-seminare.de

Gaszähler-Werkstatt

Agnes-Pockels-Bogen 6
80992 München

Für Ihre Übernachtung können wir Ihnen dieses (ca. 15 Autominuten zur Tagungslocation entfernt) Hotel Motel One empfehlen:

Motel One München Olympia Gate
Petra-Kelly-Straße 4
80797 München

Ihre Buchung kann direkt über diesen Link erfolgen:

https://www.motel-one.com/de/hotels/muenchen/hotel-muenchen-olympia-gate.

Ab hier wird auch ein Shuttelservice direkt zur Location Gaszähler-Werkstatt eingerichtet.

AGILEDAY – DAS AGILE UNTERNEHMEN BUCHEN
AGILEDAY – DAS AGILE UNTERNEHMEN BUCHEN